Zwei Erwachsene und ein Kind wandern im Schnee Schöne Südtiroler Landschaft mit Schnee bedeckt Kleiner See, Berge und Bäume im Fanes Sennes Prags Park im Herbst Wiesen und Berge im Fanes Park Murmeltier schleicht aus seiner Höhle Kleiner blauer See umgeben von Bergen im Sommer

Der Naturpark Fanes-Sennes-Prags

Der Naturpark Fanes-Sennes-Prags gehört zu den größten Naturschutzgebieten in Südtirol. Dieser wunderschöne Ort, wo die Natur so unangefochten und eindrucksvoll regiert, hat stets Anlass zu Mythen und Legenden gegeben, die bis heute überliefert sind.

Die etwa 25 000 Hektar umfassende Fläche des Naturparks Fanes-Sennes-Prags erstreckt sich über die Gemeinden Prags, Toblach, Abtei, Enneberg, Olang und Wengen. Der Naturpark ist für den Verkehr gesperrt und kann ausschließlich von Fußgängern oder Radfahrern genutzt werden. Daher haben zahlreiche Tierarten, wie Adler, Murmeltiere und Gämsen hier ihr natürliches Habitat. Außerdem kann man im Naturpark das Phänomen der Verkarstung bewundern, bei dem Felsen durch Wassereinwirkung zersetzt werden und so unvergleichliche Naturlandschaften mit Furchen und Felsspalten hervorbringen.

Im Naturpark Fanes-Sennes-Prags gibt es zwei alte Gewässer von außergewöhnlicher Schönheit: den Toblacher See im Höhlensteintal, der vielen Vogelarten als Lebensraum dient und den Pragser Wildsee, der größte Natursee in den Dolomiten.

Das Naturparkhaus im Naturpark Fanes-Sennes-Prags in St. Vigil in Enneberg bietet mit seinen verschiedenen Abteilungen Gelegenheit, diverse Aspekte des Parks, Flora, Fauna, Entstehung des Dolomitgesteins, Ursus Ladinicus, aber auch vieles mehr kennenzulernen. Wer die unverfälschte Natur entdecken möchte, ist im Naturpark Fanes richtig. Worauf warten Sie also noch?