Motorradfahrer die am Straßenrand stehen

Mit dem Motorrad in den Dolomiten – Touren mit Wow-Effekt

St. Vigil in Enneberg ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Urlaub mit dem Motorrad in den Dolomiten, denn die Umgebung bietet viele Möglichkeiten für reizvolle Touren. Eine ganze Reihe von Dolomitenpässen können mit dem Motorrad erkundet werden: der Furkelpass in der Nähe von St. Vigil in Enneberg, das Grödnerjoch, das Sellajoch, der Passo di Campolongo und der Passo di Falzarego. Von St. Vigil in Enneberg aus ist es möglich, jenen Straßen zu folgen, die mitten durch die Dolomiten über Cortina d'Ampezzo bis nach Venedig führen. Genießen Sie von Ihrem Motorrad aus das Traumpanorama der Dolomiten!

Tourempfehlung:

Von St. Vigil in Enneberg aus über den Furkelpass (1737 m ü. M.) bis nach Olang und dann über die Pustertaler Staatsstraße (SS 49) bis nach Innichen. Dort rechts abbiegen auf die SS 52 durch das Sextental. Nachdem Sie den Kreuzbergpass (1638 m ü. M.) überfahren und im Val Comelico angekommen sind, fahren Sie weiter bis nach Padola, wo zahlreiche sehenswerte Gebäude im typisch ländlichen Stil der Region stehen. Dann geht es weiter auf der SS 532 zum Passo Sant'Antonio in Richtung Dosoledo und San Nicolò. Von hier aus geht aus einer sehr kurvenreichen Straße bis nach Santa Caterina und dann nach rechts über die SS 48 in Richtung Auronzo di Cadore. Einige Kilometer hinter Auronzo beginnt der zweite Teil der Strecke. Sie führt von hier aus über den Dreikreuzpass (1809 m. ü. M.) nach Cortina d'Ampezzo, dem Austragungsort der Olympischen Winterspiele von 1956. Die Stadt inmitten der wunderbaren Conca Ampezzana ist unbedingt eine Zwischenstation wert. Wieder unterwegs biegen Sie auf dem Passo Falzarego (2105 m ü.M.) nach rechts ab in Richtung Passo Valparola und genießen die herrliche Aussicht auf den Sellastock, die Marmolata und die Conca Agordina. Von hier aus geht die Tour weiter durch das Gadertal bis nach Zwischenwasser und dann zurück nach St. Vigil in Enneberg.