Spitze des Kronplatzes mit zahlreichen Skifahrern und Berghütten Skipisten des Kronplatzes mit vielen Skifahrern Blick von oben auf die Pisten und Aufstiegsanlagen des Kronplatzes Zwei Personen laufen im Neuschnee Ski

Das Skigebiet Kronplatz und St. Vigil in Enneberg

Das Skigebiet Kronplatz, das St. Vigil in Enneberg mit einschließt, ist eine der renommiertesten Ferienregionen der Alpen. Die große Anzahl an Besuchern, die alljährlich hier ihre Winterferien verbringen, bringt dies deutlich zum Ausdruck. Die Region ist für den Winterurlaub ein kaum zu übertreffendes Ferienziel dank ihrer großen Bandbreite an sportlichen Aktivitäten in Verbindung mit moderner Einrichtung und einem reichhaltigen Veranstaltungsangebot.

Benannt ist das Skigebiet nach dem Berg Kronplatz, auf Ladinisch Plan de Corones. Auf dem Gipfel des 2275 m hohen Kronplatzes steht auf einer Panoramaplattform die große Friedensglocke Concordia 2000. Von hier aus genießt man eine Aussicht, die von den Dolomiten bis hin zu den Ötztaler Alpen reicht.

Außer St. Vigil in Enneberg gehören zur Region Kronplatz auch die Orte Bruneck, Reischach, Olang, St. Lorenzen, St. Martin in Thurn, Rasen Antholz, Antholz, Kiens, Pfalzen, Gais, Uttenheim, Gsies, Terenten, Welsberg und Taisten.

Das Skigebiet Kronplatz, das zudem eingebunden ist in das Skikarussell Dolomiti Superski, bietet im Winter 32 Aufstiegsanlagen und 116 Pistenkilometer. Darüber hinaus findet man hier beste Voraussetzungen für Snowboard, Langlauf, Winterwanderungen, Schneeschuhwanderungen, Skibergsteigen und vieles mehr.